W-LaVo-15 Andreas Kemna

Grüne werden häufig als DIE Umweltpartei wahrgenommen. Dieser Eindruck täuscht nicht unbedingt. Allerdings haben wir weit mehr zu bieten –  und das bereits seit Gründung unserer Partei, als sich Menschen aus verschiedenen Bewegungen zusammenschlossen. All diese Menschen hatten etwas gemeinsam: Das Eintreten für die eigenen Überzeugungen, das Auf-die-Straße-Gehen gegen gesellschaftliche Missstände und Ungerechtigkeiten.

Von Anfang an waren wir eine Partei der Transparenz und des zivilen Ungehorsams mit dem Anspruch auf gesellschaftliche Veränderung – und sind es bis heute. Wir streiten für mehr Transparenz und bürgerliches Engagement, suchen ständig nach neuen Wegen der Information und der breiten Beteiligung. Wir kämpfen für eine offene und weitgehend basisdemokratische Gesellschaft. Das angestrebte Schaffen von mehr Elementen direkter Demokratie ist hier nur ein Beispiel. Und es ist längst nicht alles. Wir haben noch viel vor, gemeinsam können wir viel bewegen – für ein offenes Land, in dem jedeR sagen kann, was sie/er zu sagen hat. Und vor allem: In dem sie/er dann auch gehört wird. In unseren Anfängen haben wir, dass Menschen gehört werden, wenn sie nicht leise werden und für ihre Forderungen eintreten. Die Anfänge waren sicherlich schwierig, und wir sind bereits ein gutes Stück Weges gegangen. Aber wir dürfen nicht nachlassen und müssen – alle gemeinsam – dafür eintreten, dass der Weg zu mehr Transparenz und Beteiligung in Verwaltungs- und Regierungshandeln mutig weiter beschritten wird. Wir müssen uns weiter stetig selbst hinterfragen, ob wir den Gründungsidealen da auch jederzeit gerecht werden, auch wenn wir auf einem guten Kurs sind.

Dafür möchte ich mich als Beisitzer im Landesvorstand einbringen. Ich möchte den Bereich der Innen- und Justizpolitik noch stärker in den Fokus der Gesamtpartei rücken. Denn ich bin der festen Überzeugung, dass wir hier bereits sehr vieles gesagt haben und noch einiges mehr zu sagen haben. Wir haben Ideen, für die es sich zu streiten lohnt.

Biografie

Aktuell: Beisitzer im Kreisvorstand Recklinghausen Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft „Demokratie und Recht“ Ersatz-Delegierter zum Landesparteitag für den Kreis Recklinghausen Vergangenes: Sprecher des Stadtverbandes Castrop-Rauxel (04/2012 bis 03/2014) Mitglied des Rates der Stadt Castrop-Rauxel (04/2013 bis 04/2014)

PDF

Download (pdf)