W-LaVo-23 Katja Dörner

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir Grünen haben vor vier Jahren die SPD zur Minderheitsregierung gedrängt und mit diesem mutigen Schritt in einer verkorksten Situation den Weg frei gemacht für ein Klimaschutzgesetz, das diesen Namen verdient, für den Schulkonsens und für eine bessere Finanzausstattung der Kommunen. Der Erfolg bei den Verhandlungen um Garzweiler und den Ausstieg aus dem Braunkohlebergbau zeigt erneut, dass die grüne Regierungsbeteiligung in NRW den Unterschied macht. Nach vier Jahren Pause im Landesvorstand kandidiere ich erneut, um gemeinsam mit Euch die vielen großen und kleinen Unterschiede zu gestalten.

Wir haben vor zwei Jahren die Struktur des Landesvorstands auch verändert, um die Ebenen, auf denen Grüne Politik machen, – Land, Kommune, Bund und Europa – besser zu vernetzen. Ich halte diese Vernetzung für sehr wichtig. NRW hat viele Interessen, die im Bund in den Blick genommen werden müssen, sei es die Finanzierung der Infrastruktur, die Kosten im sozialen System oder die Finanzbeziehungen zwischen Bund, Ländern und Kommunen. Als stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion und Sprecherin der Landesgruppe möchte ich im Landesvorstand einen guten Austausch zwischen den Ebenen gewährleisten. Als Regierungspartei im Land und Opposition im Bund haben selbst wir Grüne nicht immer die gleichen Interessen. Mit einer grünen Stimme in Land und Bund zu sprechen und im Bund wahrnehmbare Opposition zu sein, dafür will ich arbeiten. Gerade da, wo es ggf. schwierig ist und wir auch unterschiedliche Rollen gut ausfüllen müssen und können, ist mir eine gute Koordinierung besonders wichtig.

Im Landesvorstand möchte ich mich natürlich auch meinen Herzensthemen, der Kinder- und Familienpolitik sowie der Bildung widmen. Dass alle Kinder unabhängig von ihrer Herkunft, der Familienform in der sie aufwachsen und dem Geldbeutel ihrer Eltern die gleichen Chancen haben, dass alle Kinder gleichermaßen Förderung und Schutz erfahren – das haben wir noch  lange nicht erreicht und dafür sind mutige grüne Impulse und Konzepte auf allen Ebenen  notwendig.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr diese Anliegen teilt und mir die Möglichkeit gebt, dafür im Landesvorstand zu arbeiten.

Eure Katja

Biografie

Katja Dörner, geb. 18.2.1976 in Siegen, verh., Astrid-Lindgren-Grundschule Gebhardshain, 1995 Abitur am privaten kath. Gymnasium Marienstatt, Studium Politikwissenschaften, Öffentliches Recht und Literaturwissenschaften in Bonn, York und Edinburgh, M.A. 2000, Mitarbeiterin von Sylvia Löhrmann von 2000 bis 2002, bis 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin der grünen Landtagsfraktion NRW, engagiert bei den Grünen seit 1992, Mitglied seit 1998, schulpolitische Sprecherin der grünen Ratsfraktion Bonn von 2002 bis 2009, Landesvorstand NRW 2006 bis 2010, seit 2007 Sprecherin Bezirksverband Mittelrhein, MdB seit 2009, stellvertretende Fraktionsvorsitzende seit 2013, Mitglied bei Amnesty International, Ausbildung statt Abschiebung, Kulturverein Nordstadt, Frauen helfen Frauen, Vorstand Deutsches Kinderhilfswerk und Institut Solidarische Moderne, Kuratorium Plan Deutschland; Hobbys: Lesen, Kickern, Karneval.

PDF

Download (pdf)